Mit diesen 5 Tipps senken Sie Ihren hohen Blutdruck

20. April 2020

Bluthochdruck – und jetzt? Wer seinen Lebensstil und damit seine Gewohnheiten ändert, kann selbst viel für sich und seine Gesundheit tun. Die wichtigsten Tipps. 

Das Schwierigste ist der erste Schritt. Unser innerer Schweinehund hat immer eine Ausrede parat, warum die Umstellung auf eine gefäßfreundliche Lebensweise gerade nicht passt. Um in die Gänge zu kommen, braucht es neue Gewohnheiten. Denken Sie immer daran: Sie tun es für sich! Doch wie sieht ein blutdruckfreundlicher Alltag aus?

Tipp 1: Essen Sie salzarm, kalorien- und cholesterinbewusst

Falsche Ernährung ist einer der Hauptgründe für Bluthochdruck. Übergewicht erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Probleme. Vor allem aber muss das Bauchfett weg. Zur gesunden Ernährung gehören deshalb: viel Gemüse, Obst und Fisch, weniger Kochsalz. Statt Säfte oder Softdrinks lieber Wasser und Kräutertees trinken.

Tipp 2: Bewegen Sie sich regelmäßig

Ideal sind Ausdauersportarten wie Nordic Walken, Joggen, Radfahren oder Schwimmen. Das stärkt Ihren Kreislauf, reduziert überflüssige Kilos und baut nebenbei Stress ab. Jeden Tag 10 bis 20 Minuten Bewegung an der frischen Luft sind besser als einmal die Woche eine Stunde.

Tipp 3: Nehmen Sie das Tempo aus Ihrem Alltag heraus 

Häufig vergessen wir, wie wichtig Auszeiten sind. Doch gerade, wenn der Stress groß ist, versuchen Sie sich kleine Inseln der Entspannung zu schaffen. Gezielte Entspannungsübungen wie Yoga oder autogenes Training müssen noch nicht mal viel Zeit in Anspruch nehmen. Meist helfen auch schon Gelassenheit und der Blick aufs Wesentliche, um den alltäglichen Stress gesünder zu bewältigen. Oder ein gut strukturierter Tagesablauf, der genug Platz zum Durchatmen lässt.

Tipp 4: Meiden Sie Risikofaktoren wie Kaffee, Alkohol und Nikotin

Die Devise lautet: alles in Maßen, Alkohol und Nikotin am besten gar nicht. Denn Alkohol kann den Blutdruck und die Blutfettwerte erhöhen. Das begünstigt wiederum Arteriosklerose. Reduzieren Sie außerdem Ihren Alkoholkonsum auf ein Minimum. Und noch wichtiger: Hören Sie mit dem Rauchen auf. Die im Tabak enthaltenen Stoffe sind pures Gift für Ihre Gefäße. Sie erhöhen das Risiko für Gefäßerkrankungen um ein Vielfaches!

Tipp 5: Messen Sie regelmäßig Ihren Blutdruck

Genau wie das Zähneputzen gehört das Blutdruckmessen künftig fest in Ihren Tagesablauf. Es ist optimal, um den eigenen Blutdruck immer im Blick zu haben. Tragen Sie Ihre Werte in ein Blutdruck-Tagebuch ein. So weiß auch Ihr Arzt, wie Ihr Blutdruck im normalen Alltagsrhythmus reagiert und kann Ihren Gesundheitszustand genauer abschätzen. Und: Sie lernen mit der Zeit, besser mit dem Bluthochdruck umzugehen.


Diese Lebensmittel helfen bei Bluthochdruck

Blutdruck-Tagebuch

Zum Weiterlesen: Blutdruck-Broschüre von ALIUD 


Mehr Gesundheitsinformationen finden Sie auf www.gesundinformiert.de.