Foto: Raimond Klavins, Unsplash

Urlaub 2021: Wo Geimpfte und Genesene ohne Auflagen einreisen dürfen

06. August 2021

Mit der Corona-Pandemie kamen auch viel Ungewissheit und ständig wechselnde Regeln auf uns zu. Davon bleibt auch der Urlaub 2021 nicht verschont. Das kann die Suche nach dem perfekten Reiseziel enorm erschweren, denn einheitliche Regelungen während Corona gibt es für den weltweiten Reiseverkehr bislang immer noch nicht.

Diesen Nachweis sollten Sie beim Reisen dabeihaben

Von Corona genesen zählen Menschen, deren Infektion mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt. Beim Reisen sollten Sie einen schriftlichen oder digitalen, ärztlichen Nachweis bei sich haben. Darauf ist die vergangene Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vermerkt und dass diese durch eine Labordiagnostik nachgewiesen wurde.

Vollständig gegen Corona geimpft ist man, wenn die letzte erforderliche Impfung mindestens vor 14 Tagen stattfand. Im Urlaub sollten Sie deshalb Ihren Impfpass, einen digitalen Impfnachweis oder eine Ersatzbescheinigung, die die Corona-Impfung ärztlich bestätigen.

Denn auch in Ländern, in denen es keine besonderen Auflagen für geimpfte und genesene Urlauber gibt, wird in der Regel ein Nachweis verlangt.

17 Reiseziele, in denen Sie ohne Auflagen Urlaub machen können

Impfzertifikate, Ausgangssperren, Corona-Auflagen – im Urlaub 2021 gibt es einiges zu beachten. Aber auf das Reisen müssen Sie im Sommer dennoch nicht verzichten. Nachfolgend finden Sie eine Auswahl an Ländern, in denen Geimpfte und Genesene gewisse Privilegien genießen (Stand: 25. Juli 2021).

  • Estland und Lettland: Die Corona- Regeln wurden in Estland und Lettland stark gelockert. Das öffentliche Leben hat sich weitgehend normalisiert. Bei der Einreise müssen Sie sich registrieren. In Estland gilt weder eine Testpflicht noch eine Quarantäne-Pflicht. In Lettland müssen einen Nachweis über Impfung oder Genesung vorweisen.
  • Belgien: Ein Urlaub im Sommer 2021 ist in Belgien ohne Auflagen bei der Einreise möglich. Lediglich ein Einreiseformular müssen Sie ausfüllen. Kommen Sie aus einer Region mit hohen Infektionszahlen, kann eine Quarantäne verordnet werden. Derzeit gilt aber kein deutsches Bundesland als Risikogebiet.
  • Bulgarien: Geimpfte und genesene Urlauber dürfen mit einem entsprechenden Nachweis nach Bulgarien reisen. Gastronomie, Hotels, Kultur- und Sporteinrichtungen haben für alle Besucher geöffnet.
  • Dänemark: Außer Grönland gilt Dänemark seit dem 25. Juli 2021 als Risikogebiet. Dennoch können Genesene und Geimpfte ihr Reiseziel aufsuchen. Im Restaurant, Museum und anderen Orten müssen Sie per Corona-Pass Ihre Impfung oder Genesung nachweisen können.
  • Frankreich: Auch mehrere Regionen Frankreichs werden seit 25. Juli 2021 als Risikogebiet eingestuft. Mit einem Nachweis über Impfung oder Genesung können Sie jedoch trotzdem einreisen. Entsprechende Nachweise müssen Reisende auch im Kino, Theater oder Museum vorzeigen.
  • Griechenland: Griechenland wurde vom Auswärtigen Amt ebenfalls als Risikogebiet eingestuft. Jedoch können Sie einreisen mit einem entsprechenden Nachweis über Impfung oder Genesung. Darüber hinaus müssen Sie online Ihre Daten hinterlegen und erhalten einen QR-Code zur Nachverfolgung im Urlaub.
  • Italien: Eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen kann auch im Sommer besucht werden. In Italien dürfen Sie einreisen, wenn Sie Ihre Impfung, Genesung oder negativen Test nachweisen können. Gleichzeitig müssen Sie ein Einreiseformular ausfüllen.
  • Kroatien: Unabhängig davon woher Urlauber kommen, müssen Sie in Kroatien das EU-weit gültige Corona-Zertifikat vorzeigen. An dem Reiseziel wird aber auch die ausgestellte Bescheinigung des jeweiligen Landes akzeptiert, das beweist, dass Reisende geimpft oder genesen sind.
  • Österreich: In Österreich können Sie ohne Auflagen bei der Einreise Urlaub machen. Geimpfte, Genesene oder Getestete dürfen außerdem in Hotels, Restaurants und Konzerte. Mit einer Corona-Impfung dürfen Sie sogar im Club feiern.
  • Rumänien: In Rumänien können Sie Ihren Sommer ohne Genesungs- oder Impfnachweis verbringen. Auch hier haben Clubs, Discos und Bars für vollständig Geimpfte wieder geöffnet.
  • Schweiz: Reisen Sie dem Auto in die Schweiz, ist das ohne besondere Auflagen möglich. In dem Land wird das EU-Impfzertifikat ebenfalls anerkannt.
  • Spanien: Das beliebte Reiseziel Spanien gilt seit dem 27. Juli 2021 als Hochinzidenzgebiet. Dennoch dürfen Geimpfte und Genesene Ihren Urlaub hier verbringen. Bei der Einreise auf dem Luft- oder Seeweg müssen Sie online ein Formular zur Gesundheitskontrolle ausfüllen. Der QR-Code muss bei der Einreise vorgelegt werden.
  • Türkei: Auch beim Reisen in die Türkei können sich Geimpfte und Genesene über Privilegien freuen. Mit einem entsprechenden Nachweis steht dem Urlaub nichts im Weg.
  • Polen: Für Urlauber gibt es in Polen keine Quarantänepflicht mehr, wenn sie geimpft oder von Corona genesen sind.
  • Israel: Urlaub am Mittelmeer ist trotz Corona in Israel möglich. Geimpfte und Genesene bekommen besondere Freiheiten eingeräumt, unter anderem besteht keine Test- oder Quarantänepflicht für Reisende.
  • Thailand: Den Sommer an Traumstränden an einem der beliebtesten Reiseziele in Südostasien zu verbringen, wird nur mit starken Einschränkungen möglich. Für Geimpfte steht jedoch ein Urlaub auf Phuket, Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao ohne Quarantäne in Aussicht.
     

Was für Geimpfte und Genesene bei der Rückkehr gilt

Neben der Einreise in das gewünschte Urlaubsland müssen Sie sich auch mit den Regeln bei der Rückkehr nach Deutschland beschäftigen. Haben Sie Urlaub in einem Risikogebiet gemacht, müssen Sie weder einen Test machen noch in Quarantäne gehen, vorausgesetzt Sie sind geimpft oder genesen.

Reisen Sie jedoch in ein Virusvariantengebiet, ist für alle Reisende ein negatives Testergebnis verpflichtend sowie eine 14-tägige Quarantäne. Über die jeweilige Quarantänepflicht müssen Sie sich beim jeweiligen Bundesland, in dem Sie wohnen, informieren.

Haben Sie Ihren Urlaub in einem Risikogebiet oder Hochinzidenzgebiet verbracht, müssen Sie Impfung, Genesung oder negativen Corona-Test vor der Rückreise auf dem digitalen Einreiseportal der Bundesrepublik eintragen.

Beachten Sie, dass sich die Regeln jederzeit ändern können und informieren Sie sich rechtzeitig, beispielsweise auf der Website des Auswärtigen Amts.


Mehr Gesundheitsinformationen finden Sie auf www.gesundinformiert.de.