Wunderwerk Haut: Die richtige Pflege für jeden Hauttyp

30. September 2019

Schutzmantel, Temperatur- und Feuchtigkeitsregler, Spiegel der Seele – unsere Haut ist ein echtes Multitalent. Sie ist robust und empfindsam zugleich. Doch wie diese sensible Schutzhülle pflegen? Oder braucht sie gar keine Pflege?

Unsere Antwort lautet ganz klar: Doch! Egal, wie alt man ist, eine sorgfältige Pflege hilft, unser größtes Organ vor äußeren Einflüssen zu schützen. Einziges Kriterium: Sie muss typgerecht sein. Denn jede Haut ist anders. Ob trockene, fettige, empfindliche Haut oder Mischhaut – jeder Hauttyp hat seine individuellen Bedürfnisse. Das bedeutet schließlich: Nur durch eine typgerechte Pflege lässt sich die Basis für eine gesunde Haut schaffen, damit sie auch im Alter noch schön und gepflegt aussehen kann.

So bleibt Ihre Haut lange gesund und schön

Haut braucht Feuchtigkeit. Umwelteinflüsse wie trockene Heizungsluft, Feinstaub, Sonnenbäder oder auch Stress entziehen ihr meist mehr Feuchtigkeit als sie selbst produzieren kann. Auch wichtig: Die tägliche Reinigung mit einer milden Reinigungsmilch. Wählen Sie hierfür am besten eine Kosmetik mit hochwertigen natürlichen oder naturähnlichen Inhaltsstoffen. Diese zeichnen sich durch eine optimale Hautverträglichkeit aus und sind oft auch hypoallergen. Wer darüber hinaus seiner Haut etwas Gutes tun möchte, achtet auf eine ausgewogene Ernährung, trinkt ausreichend Wasser, meidet Nikotin, Alkohol sowie zu viel Sonne und versucht, Stress zu reduzieren.

Vier Gründe, Kosmetik in der Apotheke zu kaufen

  • Fundierte Beratung: 38 Prozent aller Apotheken* haben sich auf Haut und Kosmetik spezialisiert. Dort erhalten Sie eine passende Beratung zu Ihrem Hauttyp und haben die Wahl zwischen verschiedenen hochwertigen Apothekenkosmetika.
  • Sehr gute Verträglichkeit: Die meisten apothekenexklusive Pflegepräparate sind frei von Duft-, Konservierungs- und Farbstoffen. Sie eignen sich daher besonders für sensible, allergische oder kranke Haut.
  • Belegte Wirksamkeit: In wissenschaftlichen Studien lassen Hersteller von Apothekenkosmetik die Effekte ihrer Produkte überprüfen. Das gibt zusätzliche Sicherheit.
  • Individualität: Gerade Allergiker, Menschen mit sehr sensibler oder kranker Haut benötigen eine Pflege, die genau zu ihren individuellen Bedürfnissen passt. Zahlreiche Apotheker können dann individuell zusammengestellte Cremes selbst fertigen.

Bei Hautproblemen zum Hautarzt
Kleinere Hautprobleme wie Pickel oder vorübergehende Reizungen lassen sich in der Regel selbst behandelt. Bei deutlichen Hautveränderungen wie verdächtigen Flecken, Schwellungen, Hautausschlag gilt grundsätzlich: Lassen Sie diese durch einen Hautarzt abklären und stimmen Sie zusammen mit ihm die richtige Pflege auf Ihr Hautproblem ab.

Mehr Gesundheitsinformationen finden Sie auf www.gesundinformiert.de.

* ALIUD APOTHEKENREPORT 2018