Foto: JillWellington, Pixabay

Fit in den Frühling

30. März 2021

Nach einem langen, dunklen Winter wird die Natur im Frühling wieder aktiv und auch wir bekommen Lust auf Bewegung, frisches Essen und Zeit im Freien. Möchte man der typischen Frühjahrsmüdigkeit vorbeugen und den Winter so schnell wie möglich aus den Gliedern schütteln, dann gilt es einiges zu beachten. Wir verraten Ihnen, wie Sie fit und gesund ins Frühjahr starten.

Frühling – den Körper nach dem langen Winterschlaf wecken

Viele Menschen werden im Frühling von der sogenannten Frühjahrsmüdigkeit geplagt. Dabei möchte man das schöne Wetter doch genießen und aktiv werden. Doch der Frühjahrsmüdigkeit können Sie vorbeugen, indem Sie möglichst viel an die frische Luft gehen. Das helle Tageslicht und die Wärme der Sonne regt den Körper dazu an, Serotonin zu bilden. Serotonin hilft dabei, die Stimmung zu heben. Zudem wird der Körper bei der Umstellung auf die neue Jahreszeit unterstützt. Neben viel frischer Luft und Tageslicht sind auch gesunde Ernährung und leichte Bewegung wichtig für einen fitten und gesunden Start in den Frühling. 

Warum fühlen wir uns nach dem Winter so schlapp?

Nach dem Winter fühlen sich viele Menschen müde, schlapp und untrainiert. Das hat mehrere Gründe. Zum einen kann sich der Lichtmangel im Winter durchaus negativ auf Körper und Psyche auswirken. Wenn nach dem Winter der Frühling kommt und die Tage wieder länger und heller werden, freuen wir uns zwar, aber der Körper hat auch mächtig mit der Umstellung zu kämpfen. Hinzukommt, dass die Ernährung im Winter oftmals etwas einseitiger ausfällt. Wir essen weniger Gemüse und Obst. Durch das fehlende Licht haben wir möglicherweise einen Vitamin-D-Mangel, und auch an anderen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelement mangelt es uns womöglich. Bei manchen Menschen kommt es durch die Umstellung auf die wärmeren, helleren Tage auch zu Kreislaufbeschwerden, Kopfschmerzen und Schwindel. Allerdings gibt es einiges, was Sie tun können, um gesund und fit durch den Frühling zu kommen. 

Mit diesen Tipps kommen Sie gesund und fit durch den Frühling

Vielleicht machen Ihnen Frühjahrsmüdigkeit und die Umstellung auf die neue Jahreszeit zu schaffen. Mit den folgenden Tipps kommen Sie trotz Anfangsschwierigkeiten gesund und fit durch das Frühjahr:

  • Bewegen Sie sich an der frischen Luft. Nutzen Sie das helle Tageslicht, um die Stimmung zu verbessern und die Müdigkeit zu vertreiben. Wenn Sie mit Sport beginnen möchten und untrainiert sind, lassen Sie sich von einem Arzt checken und starten Sie mit einem Belastungslevel, das zu Ihnen passt.
  • Auch wenn Sonne und milde Temperaturen verlockend sind und unser Körper nach dem Winter nach Aktivität schreit, überfordern Sie sich nicht. Gehen Sie es langsam an und planen Sie immer wieder Pausen in Ihr sportliches Training ein.
  • Machen Sie vor jedem Training Aufwärmübungen und legen Sie danach ein kurzes Cool-down ein.
  • Bei Schmerzen müssen Sie Ihr Training unterbrechen. Ist die Muskulatur überstrapaziert, können leichte Massagen und Dehnübungen helfen. Am besten fragen Sie einen Arzt um Rat.
  • Achten Sie darauf viel zu trinken. Bereits bei einer leichten Wanderung verliert der Körper Flüssigkeit. Eine Flasche Wasser gehört daher immer ins Gepäck.
  • Verliert der Körper durch das Schwitzen Flüssigkeit, gehen auch Mineralstoffe verloren. Mit entsprechenden Präparaten aus der Apotheke gleichen Sie diesen Verlust aus.
  • Achten Sie auf eine nährstoffreiche, vitaminreiche Ernährung. Frisches Obst, Gemüse und Vollkornprodukte sollten auf dem Speiseplan stehen. Zusätzlich können Vitaminpräparate aus der Apotheke unterstützend sein.

Fazit

Mit Bewegung an der frischen Luft und einer vitaminreichen Ernährung verjagen Sie die Frühjahrsmüdigkeit schnell und kommen fit und gesund durch den Frühling. 

Mehr Gesundheitsinformationen finden Sie auf www.gesundinformiert.de.

 

Referenzen

Reiche, Dagmar (2012). Fit und aktiv in den Frühling. Link
FIT FOR FUN (o. J.). Mit Sport anfangen. Der Frühling ist da! So startest du jetzt durch. Link